von Rabea Sonnenberg

Schwimmen - Erfolgreicher Saisonabschluss beim 51. Artlandschwimmfest

Strahlender Sonnenschein und sehr viele zufriedene Gesichter sah man beim 51. Artlandschwimmfest im Quakenbrück Freibad. Nach zwei Corona-bedingten Absagen hatten gleich 23 Vereine aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen für das traditionelle Schwimmfest gemeldet.

Der TuS Bramsche und der TSV Ueffeln nahmen mit insgesamt 16 Teilnehmern an der Veranstaltung teil und schickten die Schwimmerinnen und Schwimmer insgesamt für 66 Starts und 2 Staffeln ins Wasser ...

Der TuS Bramsche war mit einer Nachwuchsmannschaft angereist. Unsere erfahrensten Schwimmerinnen und Schwimmer befanden sich in Abschluss- und Abiturprüfungen, so dass sie auf ihre Starts verzichten mussten. Jüngster Teilnehmer war Jannes Plaggevoth. Er belegte über 50 m Rücken den 3. Platz. Mattis Möller absolvierte mit 6 Einzel- und 2 Staffelstarts die meisten Rennen. Er wurde Erster über 50 m Freistil, 100 m Brust, Zweiter über 50 m Schmetterling, 200 m Freistil und 50 m Brust und Dritter über 100 m Freistil. Henrich Havermann bestätigte seine Leistungen über 50 m und 100 m Brust und wurde auf beiden Strecken Dritter. Starke Leistungen zeigte auch Sam Beregovoj mit drei Siegen über 50 m Rücken und 100 m Freistil und Brust und einem zweiten Platz über 50 m Freistil. Julius Plaggevoth konnte sich über eine neue persönliche Bestzeit über 100 m Freistil freuen. Niklas Lübbe belegte in der Altersklasse 20 Platz 1 über 50 m Schmetterling und Platz 2 über 50 m Freistil. Als einzige weibliche Starterin für den TuS Bramsche trat Luna Rechtien an. Bei ihren 6 Starts erreichte sie 4 neue persönliche Bestzeiten und belohnte sich mit einem zweiten Platz über 100 m Brust und einem dritten Rang über 100 m Rücken.

Höhepunkt der Veranstaltung waren für die jüngeren TuS Schwimmer die beiden Staffeln über 4 x 50 m Freistil und 4 x 50 m Lagen, unterstützt von Niklas Lübbe und Mattis Möller. Für die Freistilstaffel schwammen Sam Beregovoj, Julius Plaggevoth, Henrich Havermann und Mattis Möller, die Lagenstaffel war mit Sam Beregovoj, Henrich Havermann, Niklas Lübbe und Mattis Möller besetzt. Mit einem Sieg konnte bei der starken Konkurenz nicht gerechnet werden, aber das Ziel, nicht letzter zu werden, wurde erreicht und ausgiebig gefeiert.

Für die jüngeren Schwimmer war die Wettkampfteilnahme eine wertvolle Erfahrung nach der langen Coronapause.

Die Vereine bedanken sich auch bei Gaby Kühl, Niklas Lübbe, Joanna Chlodnicki und Yvonne Haddenhorst, die als Kampfrichter/-innen die Veranstaltung begleitet haben. Ohne diese ehrenamtliche Tätigkeit wären die Wettkämpfe nicht möglich.

Foto und Text: Sibylle Nestmann, TuS Bramsche

Zurück