von Rabea Sonnenberg

Handball - 1. Herren verabschiedet sich mit einem Remis

Nach dem feststehenden Abstieg aus der Verbandsliga Nordsee starteten die Bramscher Handballer am Samstagabend schwach in die Partie gegen die HSG HSG Barnstorf/Diepholz II. So stand es nach gut zwölf Minuten bereits 3:8 für die Gäste.

Zwar rappelten sich die Hausherren nach einer Auszeit etwas auf und wurden besser, doch insgesamt blieb es ein Spiel mit Fehlern auf beiden Seiten. Entsprechend ging es mit 15:17 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte kam das TuS-Team von Spielertrainer Kai Golchert dann deutlich besser ins Spiel. So arbeitete man sich langsam aber stetig heran, wobei auch die Umstellung auf eine 6:0-Abwehr half, durch die man die Gäste besser in den Griff bekam.

Zur Hälfte des zweiten Durchgangs erzielte Joshua Friese dann den Ausgleich zum 23:23. Gute vier Minuten vor dem Ende führten die Bramscher dann gar mit 31:28. Hinten heraus wurde ihnen aber die weiterhin schwache Chancenverwertung zum Verhängnis.

Dadurch konnte sich die HSG wieder herankämpfen und nach einem individuellen Fehler auf Seiten der Hasestädter gelangte der letzte Ball des Spiels zu einem Barnstorfer, der drei Sekunden vor dem Abpfiff zum 32:32-Endstand traf.

Golchert fasste zusammen: „Eigentlich war dieses Spiel ein Spiegelbild der gesamten Saison. Wieder mal schaffen wir es nicht, das Ding durchzubringen und geben entsprechend den Sieg noch her.“

 

Positiver war die Stimmung dann nach dem Schlusspfiff. Julian Göcke (rechts im Bild) und Linus Kruse (links), die beide aus beruflichen Gründen den Verein verlassen, wurden offiziell von Abteilungsleiter Karsten Mühlmeier (Mitte) verabschiedet und von den Fans gebührend gefeiert.

Für den TuS Bramsche spielten: Linus Kruse (7 Tore), Alexander Brockmeyer (6), Marcel Golchert (5), Julian Göcke (3), Marc Clausing (2), Thomas Erben (2), Joshua Friese (2), Marcel Luhn (2), Maurice Hommers (1), Lars Meyer (1), Christoph Müller (1) sowie Kai Golchert und Jakob Kasperlik (beide TW).

Text: Andreas Schüßler, Pressewart Handball, TuS Bramsche
Fotos: Armin Scherer, TuS Bramsche

Zurück