von Rabea Sonnenberg

Handball - Verbandsliga-Herren verlieren mit Rumpfkader

Mit nur zehn Spielern musste unsere 1. Herrenmannschaft die Fahrt zum Elsflether Turnerbund antreten. Unter diesen waren Spielertrainer Kai Golchert selbst und mit Lars Meyer und Karl Scharpf zwei A-Jugend-Youngsters, die an diesem Tag bereits sechzig Minuten in ihrer Jugendmannschaft gespielt hatten.

Dennoch kamen die Hasestädter zunächst richtig schwungvoll in die Auswärtspartie und führten nach elf Minuten mit 5:3. Anschließend war man in der Defensive aber einige Male zu spät dran und in der Folge drehten die Hausherren das Ergebnis wieder auf 5:10.

Bis zu Halbzeit stabilisierte man sich dann etwas und konnte so den entstandenen Abstand halten. In dieser Phase erzielte Maurice Hommers einige schöne Treffer aus dem Rückraum.

In die Pause ging es dann mit 18:13 für die Gastgeber. Aus der Kabine heraus fand das TuS-Team diesmal nicht gut ins Spiel. Nach den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs hatte der TB seinen Vorsprung noch ausgebaut und führte nun mit 25:17.

Anschließend schied mit Thomas Erben noch ein Bramscher Akteur aus. Nach seiner dritten Zeitstrafe wurde er den Regeln entsprechend für den Rest des Spiels disqualifiziert.

Auch wenn Jakob Kasperlik, der seinen Trainer nach zwanzig Minuten im Tor ablöste, in der zweiten Hälfte gut hielt, konnten die Bramscher den entstandenen Rückstand nicht mehr aufholen.

Nach den schwachen ersten zehn Minuten stabilisierte man sich zwar, den Spielverlauf dominierten aber weiterhin die Hausherren. Folgerichtig siegten diese am Ende mit 33:24.

Trainer Golchert war dennoch nicht unzufrieden: „Mit dem knappen Kader, den wir heute hatten, wären vielleicht zwei, drei Tore weniger Abstand drin gewesen, mehr aber nicht. Wir müssen uns jetzt auf die nächsten beiden Heimspiele gegen Oldenburg und Neuenhaus konzentrieren. Vor allem Oldenburg nächsten Sonntag ist wichtig, da hoffen wir auf viel Zuschauerunterstützung.“

Erfolgreicher verlief der Sonntag dagegen für Bramsches männliche A-Jugend und die zweite Mannschaft. Die Youngsters siegten unter Coach Christoph Müller mit 34:29 gegen den Mellendorfer TV. Maik Podszuweits Reserve gewann das Derby gegen den SV Rot-Weiß Damme mit 36:33.

Für den TuS Bramsche spielten: Maurice Hommers (6 Tore), Alexander Brockmeyer (5), Linus Kruse (4), Lars Meyer (4), Michel Ortland (2), Thomas Erben (1), Christoph Müller (1), Karl Scharpf (1) sowie Kai Golchert und Jakob Kasperlik (beide TW).

Text: Andreas Schüßler, Pressewart Handball, TuS Bramsche
Foto: noz.de, Rolf Kamper
Bildunterschrift: Auf Kreisläufer Marcel Golchert (mit Ball) musste unsere 1. Herren beim Auswärtsspiel verzichten.

Zurück