von Rabea Sonnenberg

Handball - 1. Herren holt Auswärtspunkt

Vor den Augen der im Fanbus mitgereisten Anhänger kamen die Verbandsliga-Herren des TuS Bramsche nicht gut in die Auswärtspartie gegen die SG Achim/Baden II. Zwar stand man hinten recht stabil, doch nach vorne fehlte die rechte Durchschlagskraft.

So stand es nach den ersten zwanzig Minuten gerade mal 5:5. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte wurden die Hasestädter dann etwas stärker. Man konnte sogar mit einer knappen 10:09-Führung in die Pause gehen. Kurz zuvor hatte sich TuS-Spieler Marcel Luhn bei einem unglücklichen Zusammenstoß mit dem eigenen Keeper Jakob Kasperlik das Nasenbein gebrochen und konnte nicht weiterspielen.

Aus der Pause kamen die Bramscher dann stark aufs Feld zurück. Schnell konnte man sich auf 13:10 absetzen. Danach schlichen sich aber immer wieder individuelle Fehler ein, die dazu führten, dass die Gastgeber die Führung langsam zurückgewinnen konnten.

TuS-Spielertrainer Kai Golchert nahm daraufhin eine Auszeit, um sein Team neu einzustellen. Dies brachte eine kurzzeitige Stabilität zurück, konnte aber nicht verhindern, dass es gut sechs Minuten vor dem Ende 23:20 für Achim/Baden stand.

Die Hasestädter zeigten dann allerdings eine tolle Moral und konnten eine knappe Minute vor dem Ende durch Christoph Müller ausgleichen (24:24). Gute zwanzig Sekunden vor dem Abpfiff kam man dann sogar noch einmal in Ballbesitz, doch durch einen technischen Fehler wurde dieser wieder vergeben und die Partie endete remis. Kurioserweise hatten sich die beiden Mannschaften bereits im Hinspiel unentschieden getrennt (22:22).

Trainer Golchert zog ein gemischtes Fazit: „Letztlich muss man so mit einem Punkt zufrieden sein, doch ärgerlich ist es schon, weil der Gegner heute schlagbar war und wir uns immer wieder durch kleine Fehler selbst im Weg gestanden haben.“ Explizit dankte der Spielertrainer dann noch den mitgereisten Fans für ihre große Unterstützung.

Gar keine Punkte holte derweil am Samstag die zweite Mannschaft von Trainer Maik Podszuweit. Bramsches Reserve verlor ihre Auswärtspartie gegen die HSG Wagenfeld/Wetschen mit 30:33. Dennoch bleibt sie damit vorerst auf dem zweiten Tabellenplatz der Landesklasse Weser-Ems Süd.

Für den TuS Bramsche spielten: Alexander Brockmeyer (8 Tore), Linus Kruse (5), Christoph Müller (4), Marc Clausing (2), Marcel Golchert (2), Thomas Erben (1), Marcel Luhn (1), Lars Meyer (1), Joshua Friese, Maurice Hommers, Karl Scharpf sowie Kai Golchert und Jakob Kasperlik (beide TW).

Text: Andreas Schüßler, Pressewart Handball, TuS Bramsche
Archivbild: noz.de, Rolf Kamper

Zurück