Erste TT-Herren mit Niederlage zum Saisonende

Zu gerne hätte sich die bereits als Absteiger fest stehende 1. Herrenmannschaft mit dem dritten Sieg in Folge aus der 1. Bezirksklasse verabschiedet. Doch gegen den Osnabrücker SC II konnte der Gastgeber nur in der ersten Spielhälfte mithalten und unterlag relativ deutlich mit 4:9. Bramsche beendet die Saison damit mit 12:26 Punkten auf Tabellenplatz 9.

Zu Spielbeginn geriet Bramsche in den Doppeln mit 1:2 in Rückstand, da nur Koschnick/Rickhaus punkteten und Rauch/Steininger mit einer 5-Satz-Niederlage in der Verlängerung die mögliche Führung verpassten. Ausgeglichen gestaltete sich dann der erste Durchgang im Einzel. Ralf Koschnick, Martin Bauchrowitz mit seinem ersten Sieg in der Rückrunde und Udo Steininger gewannen, während Stephan Rickhaus, Christoph Pernutz und Paul Rauch leer ausgingen. In der zweiten Runde lief es für die Bramscher dagegen nicht mehr und es gelang kein weiterer Punkt.

1. Herren von links: Christoph Pernutz, Tobias Seitz, Udo Steininger, Martin Bauchrowitz, Stephan Rickhaus, Ralf Koschnick

Bramsche II: erster Punktgewinn im letzten Saisonspiel

Nun hat es im letzten Anlauf doch noch geklappt: bei der TSG Burg Gretesch holte die 2. Herrenmannschaft des TuS mit einem 8:8-Unentschieden den ersten und einzigen Punkt in der 2. Bezirksklasse und feierte diesen Erfolg dann auch fast wie eine Meisterschaft. Dabei verschlief Bramsche komplett den Start und verlor glatt alle drei Doppel. Auch in der ersten Einzelrunde konnten die Gäste den Rückstand nicht verkürzen. Siegen von Tobias Seitz, Udo Steininger und Dennis Wulfhorst standen Niederlagen von Martin Fritz, Paul Rauch und Ersatzspieler Deny Figueiras gegenüber. Auch im zweiten Durchgang holten Seitz, Steininger und Wulfhorst die Punkte für den TuS, zusätzlich gelang aber Rauch sein erster Sieg in der Rückrunde und somit bekamen Seitz und Wulfhorst im Doppel gegen Nilsson/Günther die Chance auf die Punkteteilung. Die beiden ließen sich dann auch von einem 1:2-Satzrückstand nicht aus der Ruhe bringen und siegten verdient in 5 Sätzen.

Bramsche III beendet Saison mit zwei knappen Siegen

Gleich zwei Mal über die volle Distanz musste die 3. Herrenmannschaft des TuS in den letzten beiden Begegnungen der Saison und beide Male hatte Bramsche III am Ende mit 9:7 die Nase vorne. Damit beendet Bramsche die Saison in der 2. Kreisklasse mit 20:16 Zählern auf Rang 4. Ohne den verhinderten Guido Nollmann tat sich Bramsche recht schwer, besonders der Sieg in Ueffeln war sehr glücklich. Nach einem knappen Rückstand in den Doppeln zog Ueffeln in den Einzeln bis auf 6:3 davon, ehe Alexander Herkenhoff und Helmut Andras Bramsche wieder auf 5:6 heran brachten. Danach verlor der an diesem Tag indisponierte Rudi Seitz erneut, doch Deny Figueiras gewann mit viel Dusel in der Verlängerung des 5. Satzes gegen Koppik, der dabei in aussichtsreicher Spielsituation gleich mehrere Spielbälle vergab. Manfred Steininger und Arne Kurre (mit seinem ersten Sieg in der Rückrunde) brachten den TuS dann sogar in Führung. Herkenhoff/Figueiras sahen dann im abschließenden Doppel gegen Neehoff/Busch schon wie die sicheren Verlierer aus, doch die Ueffelner schafften es bei einer 2:1-Satzführung nicht, in den letzten beiden Sätzen jeweils eine 7:3-Führung zum Sieg zu nutzen.

Deutlich weniger dramatisch war der Spielverlauf gegen den TSV Wallenhorst III. Bramsche lag schon zu Beginn durch zwei gewonnene Doppel in Führung, die Herkenhoff mit zwei Erfolgen und Andras, Figueiras, Seitz und Steininger mit je einem Punkt auf 8:5 ausbauten. Zwar konnten Steininger und Kurre den Sack noch nicht zu machen, doch Herkenhoff/Figueiras hatten im Schlussdoppel gegen Quint/Bockgrawe dann wenig Mühe und kamen zu einem sicheren Sieg.

Jugend: Spitzenteams gewinnen auch zum Abschluß

Zwar standen die erste und zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft aus TuS Bramsche und SC Achmer schon vor dem jeweils letzten Saisonspiel als Meister und Vizemeister in der Kreisklasse fest, doch auch diese Spiele wollte man unbedingt noch gewinnen.

Der 1. Mannschaft gelang das beim Bippener SC auch ohne Topspieler Nick Lewandowsky. Leon Smekal, Tjarde Kemme, Nils Konersmann und Jan Felix Kurpiela hatten beim 7:0 ihre Gegner jederzeit sicher im Griff.

Die 2. Mannschaft hatte mit dem TSV Wallenhorst II den deutlich stärkeren Gegner in Bramsche zu Gast. Doch Jan Felix Kurpiela, Jan Niklas Leismann, Lukas Heine und Max Haselhorst genügte eine durchschnittliche Leistung zum klaren 7:3.